Aktuelles

#28 LAUFEN – How to become a smoking hot bikini slut (fast)

Ja, liebe Lauffreunde, es ist so weit. Endlich wieder zu Zweit. heute gibt’s die ultimativen Tipps, wie man schnell und ohne großen Aufwand zur Bikinifigur kommt. Diese Episode ist gespickt mit einem Büroworkout für Büroheinis wie mich und verrät Euch, wie Obertonsingen und holotropes Atem zur Fettkernschmelze führt. Gönnt Euch exklusive Lauflerntipps vom High Performance„#28 LAUFEN – How to become a smoking hot bikini slut (fast)“ weiterlesen

Unterhalten sich zwei Kulturwisschenschaftler …

Ein breitgefächertes Allgemeinwissen ist in diesem Beruf von Vorteil. Leider gehört auch das Reinigen von PKW-Innenräumen dazu. Aufgrund der Corona-Pandemie und nicht stattfindenden kulturellen Veranstaltungen mit anschließendem Endsuff, ist die Zahl der Fahrgäste stark rückläufig (rückläufig – denkt mal drüber nach). Aktuell herrscht aber eine Taxifahrer-Fahrgast-Allokation. Seit Corona gibt es einen Überschuss an topausgebildeten Taxifahrern,„Unterhalten sich zwei Kulturwisschenschaftler …“ weiterlesen

#27 KLEINGOLD – Straßenbahnneid im Dschungelcamp der Großstadt

Es ist Freutag. Leider heute wieder nur mit Nils, da Sebastian diese Woche krank auf Stube war. Worum geht es? Nils würdigt zwei Geburtstagskinder der letzten Woche. Er gibt ein Update zu Michaela Schaffrath’s Eierlikör-Techtelmechtel und möchte von Euch wissen, ob es weitere C-Promis im Bremer Umland gibt. Freut Euch auf Straßenbahnneid und sinnlose Kaffeefahrten„#27 KLEINGOLD – Straßenbahnneid im Dschungelcamp der Großstadt“ weiterlesen

Straßenbahnneid

Habt Ihr Euch auch schon einmal gefragt, ob die StraßenbahnfahrerInnen soetwas wie Straßenbahnneid entwickeln? Man kann beobachten, dass sie sich gegenseitig lässig mit dem kleinen Finger grüßen. Manchmal sind es aber auch drei Finger. Oder einfach nur nicken. Lernt man das schon in der Fahrschule? Ab wann grüßt man. Wer grüßt zuerst? Was denken sie„Straßenbahnneid“ weiterlesen

Rein in die Kommvor-Zone

Mein alter Physiklehrer, ein Rennrad fahrender süddeutscher Migrant mit Waden wie andere Leute Oberschenkel, hat uns Schüler früher eindrucks- und liebevoll in die Kommvor-Zone geholt. Natürlich nicht um uns vor versammelter Mannschaft bloß zustellen, sondern um uns etwas beizubringen. Er brachte uns unter anderem bei, dass diejenigen, die wissen dass sie nichts wissen und den„Rein in die Kommvor-Zone“ weiterlesen

Lade …

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte aktualisiere die Seite und/oder versuche es erneut.

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: