Blog

Urlaubsvertretung

In vielen Bundesländern stehen die Sommerferien vor der Tür oder befinden sich schon im Windfang. Der gemeine Arbeitnehmer fiebert seinem Urlaub entgegen. Er wird meist zum Ende der letzten Arbeitswoche fleißig, bearbeitet aufgeschobenes, schiebt Problemfälle in die Wiedervorlage für nach dem Urlaub und bereitet – im Idealfall – eine saubere Übergabe für seine vorhandene Urlaubsvertretung„Urlaubsvertretung“ weiterlesen

Stillhütchen

Die Hebamme gab Sabine den Tipp, doch mal Stillhütchen zu benutzen. Clever umgesetzt.

Stillleben

So hatte Sabine sich das nicht vorgestellt, als sie damals im Kunstunterricht saß und von einem Stillleben schwärmte. Heute weiß sie, dass Essen auch noch nach drei Runden Mikrowelle schmeckt. Nicht besser, aber anders.

Kehrmaschine = Caremaschine*

Klingt auf den ersten Blick gleich, ist es aber nicht. Die eine kümmert sich um die Reinigung von Straßen und Bürgersteigen, die andere um pflegebedürftiger Menschen. Also, nicht nur um die Reinigung, sondern um die generelle Pflege pflegebedürftiger Menschen. Beides ehrenwerte und wichtige Dienstleistungsberufe, in denen man – im Idealfall – am Ende das Arbeitsergebnis„Kehrmaschine = Caremaschine*“ weiterlesen

Sonne und Regen sind die Eltern vom Regenbogen

So sagte zumindest Flip bei Biene Maya. Und für ne gezeichnete Trickfilmfigur ist er sehr weise. Warscheinlich weiser als so mancher ungarischer Politiker oder UEFA-Funktionär. Das Bild ist übrigens autobiografisch. Also, zumindest habe ich das mal auf dem Münchner Oktoberfest beobachtet. Ja, das UEFA-Logo ist reinretuschiert. OK, eigentlich wurde es mir auch nur erzählt. Obwohl,„Sonne und Regen sind die Eltern vom Regenbogen“ weiterlesen

Wie aus einem verbotenen Zeitvertreib eine kindgerechte Suchmaschine wurde

Früher galt Blinde Kuh „als verbotener Zeitvertreib mit teils für das bürgerliche Sittlichkeitsempfinden bedenklichem Charakter“ und wurde von Erwachsenen gerne zu Weihnachten gespielt, wenn Freunde und Verwandte zu Besuch kamen. Das in „OTTO der Außerfriesische“ erwähnte „Trick-Track – Wer den Trick raus hat, darf dem anderen an den Track fassen“ könnte eine morderne Weiterentwicklung sein.„Wie aus einem verbotenen Zeitvertreib eine kindgerechte Suchmaschine wurde“ weiterlesen

Alba gu bràth

Anstatt eines gut recherchierten Artikels, beispielsweise darüber, dass Schottland das erste Mal seit 25 Jahren (!!!) wieder ein EM-Endrunden-Spiel bestreitet oder die Bilanz beider Teams mit jeweils 4-1-4 (Sieg – Unentschieden – Niederlagen) ausgeglichen ist und die beiden Topscorer jeweils 10 Tore geschossen haben (J. McGinn, SCO; P. Schick CZE), gibt’s von mir dieses schicke„Alba gu bràth“ weiterlesen

Schweinebräuche

Der schneidige Büroheini hat die wieder geöffnete Außengastro genutzt und den freien Tag am Wochenende natürlich wo verbracht? Richtig: Im Museum. Dem norddeutschen Sommerwetter sei Dank. Er schlenderte durch die aktuelle Ausstellung „Korallenriffe“ und erinnerte sich an seinen letzten Besuch aus dem Jahre 1994, als die große Dinosaurierausstellung dort gastierte. Damals wie heute begann der„Schweinebräuche“ weiterlesen

#31 NIEDERLAGEN – Niederlagen in den Niederlanden

Hallo en welkom naar nieuwen uitvoer van KATZENGOLD. BREMENS MEISTER PODCAST … hä? Was ist da denn los? Gleich zu Anfang kommt es zu einem riesen Missverständnis, das die heutige Episode beinahe zum Kentern bringt. Da sich de klompige Nils und de audiowindmolensbetrijber Sebastian bestens mit Scheitern auskennen, könnten sie es schaffen, den Leck geschlagenen„#31 NIEDERLAGEN – Niederlagen in den Niederlanden“ weiterlesen

Alles auf Anfang

Max Giesinger hat es 2016 bereits besungen. 5 Jahre später könnte das das neue Werder-Motto sein, sofern es dazu kommt. „dermeckerling“ wurde von einer anonymen Quelle dieser seriöse Chatverlauf zwischen Werder und Darmstadt zugespielt. Ob es sich wirklich zugetragen hat oder ob der Poker doch noch zustande kommt, wird sicher in den nächsten Tagen geklärt.„Alles auf Anfang“ weiterlesen

Autofahren wie ne Wildsau

„Der fährt wie ne Wildsau!“ ist auch so’ne gängige Redensart, die einem beinahe täglich begegnet. Kann man sich schwer vorstellen, wie sie das hinbekommen sollte. Auf jeden Fall würde sie Automatik fahren. Dann könnte sie die linke Hufe komplett außen vor lassen und sich voll auf den Straßenverkehr konzentrieren. Oder aufs Handy. Schön Sprachnachrichten schicken„Autofahren wie ne Wildsau“ weiterlesen

Impfstatus

Der schneidige Büroheini hat sich gestern nach Verabreichung der ersten Dosis aus dem Impfangebot investigativ für alle noch zu Impfenden erkundigt: Man muss seinen Impfstatus nirgends posten. Nicht bei twitter, Instagram, Facebook oder in seinem Whatsappstatus. Auch muss man es nicht allen anderen Menschen in seinem Freundes-, Bekannten- und Arbeitskollegenkreis ungefragt mitteilen. Das für Euch„Impfstatus“ weiterlesen

#30 HANDWERK – Tiere, Menschen, Astronauten

Heieieieiei. Gleich zu Beginn unterlaufen den Podcasthandwerkern von Katzengold zwei Fehler. Habt ihr Sie erkannt? Zum Tag der Körperpflege gibt es Gratis-Körperpflegetipps von den Körperpflegeprofis. Körperpflege ist auch bei Handwerkern und Vätern ein Thema. Und bei Sebastians Brüdern, die sich auch total toll mit Gendern auskennen. Und schwipps, sind wir mittendrin: Ist Vatersein ein Handwerk?„#30 HANDWERK – Tiere, Menschen, Astronauten“ weiterlesen

Die Wüste Grobi

Hier und da einfach erklärt. Dachte ich. Also: Zu sehen sind zwei mit menschlichen Attributen ausgestattete Wüsten. Ich habe mich bei diesem Wortbildwitz an der Wüste „Gobi“ UND der Sesamstraßen-Figur „Grobi“ orientiert. Grobi an sich ist ja schon sehr unterhaltsam. Ihm dann aber einfach nur das „r“ zu klauen und als Wüste den Unterschied zwischen„Die Wüste Grobi“ weiterlesen

Leben am Limit: Kartenzahlung in der Apotheke

Der pflichtbewusste Frühaufsteher betrat mit der Absicht, die Hausapotheke mit einem Standardarzneimittel zu ergänzen, den legalen BTM-Outlet an einem für ihn logistisch praktischen Punkt. Miss Apotheken-Umschau 2020 händigte die Ware aus und verlangte im Gegenzug € 2,32 in Bar oder als Giralgeld mit Hilfe einer Girocard. Kreditkarten würden nicht akzeptiert. So stand es auch auf„Leben am Limit: Kartenzahlung in der Apotheke“ weiterlesen

Wie ich Thorsten Legat killte

Es war im Herbst 1993. Im Rahmen eines Freundschaftsspiels zwischen einer Auswahlmannschaft aus dem Raum Friesland/Wilhelmshaven und dem damaligen deutschen Meister SV Werder Bremen, durfte ich als Teil der D-Jugend-Stadtauswahl in einem Vorspiel gegen den Landkreis Friesland mitspielen. Das erste Mal vermeintlich vor großem Publikum. Das Spiel ging wie (fast immer) gegen große Landkreise verloren.„Wie ich Thorsten Legat killte“ weiterlesen

WOK-Reis-Balance

Haben Sie sich auch schon häufig gefragt, ob ASIA-Imbiss-Betreiber eine ausgeglichene WOK-Reis-Balance haben?

Arbeitsergebnis

Nicht nur Mathematiker sind zufrieden, wenn Sie das Ergebnis ihrer Arbeit sehen. Sabine vom Ordnungsamt ist es auch.

Auslandserfahrung

Im Vorstellungsgespräch will der spontan hinzugerufene Bereichsleiter vom Bewerber wissen, ob er über Auslandserfahrung verfüge.

Das beste Team der Welt

Nicht mehr alle Tassen im Schrank? Morgenmuffel? Menschenhasser? Übernächtigter Panda? Dann bist Du bei uns genau richtig. Komm ins beste Team der Welt. Jetzt.

#28 LAUFEN – How to become a smoking hot bikini slut (fast)

Ja, liebe Lauffreunde, es ist so weit. Endlich wieder zu Zweit. heute gibt’s die ultimativen Tipps, wie man schnell und ohne großen Aufwand zur Bikinifigur kommt. Diese Episode ist gespickt mit einem Büroworkout für Büroheinis wie mich und verrät Euch, wie Obertonsingen und holotropes Atem zur Fettkernschmelze führt. Gönnt Euch exklusive Lauflerntipps vom High Performance„#28 LAUFEN – How to become a smoking hot bikini slut (fast)“ weiterlesen

Unterhalten sich zwei Kulturwisschenschaftler …

Ein breitgefächertes Allgemeinwissen ist in diesem Beruf von Vorteil. Leider gehört auch das Reinigen von PKW-Innenräumen dazu. Aufgrund der Corona-Pandemie und nicht stattfindenden kulturellen Veranstaltungen mit anschließendem Endsuff, ist die Zahl der Fahrgäste stark rückläufig (rückläufig – denkt mal drüber nach). Aktuell herrscht aber eine Taxifahrer-Fahrgast-Allokation. Seit Corona gibt es einen Überschuss an topausgebildeten Taxifahrern,„Unterhalten sich zwei Kulturwisschenschaftler …“ weiterlesen

#27 KLEINGOLD – Straßenbahnneid im Dschungelcamp der Großstadt

Es ist Freutag. Leider heute wieder nur mit Nils, da Sebastian diese Woche krank auf Stube war. Worum geht es? Nils würdigt zwei Geburtstagskinder der letzten Woche. Er gibt ein Update zu Michaela Schaffrath’s Eierlikör-Techtelmechtel und möchte von Euch wissen, ob es weitere C-Promis im Bremer Umland gibt. Freut Euch auf Straßenbahnneid und sinnlose Kaffeefahrten„#27 KLEINGOLD – Straßenbahnneid im Dschungelcamp der Großstadt“ weiterlesen

Straßenbahnneid

Habt Ihr Euch auch schon einmal gefragt, ob die StraßenbahnfahrerInnen soetwas wie Straßenbahnneid entwickeln? Man kann beobachten, dass sie sich gegenseitig lässig mit dem kleinen Finger grüßen. Manchmal sind es aber auch drei Finger. Oder einfach nur nicken. Lernt man das schon in der Fahrschule? Ab wann grüßt man. Wer grüßt zuerst? Was denken sie„Straßenbahnneid“ weiterlesen

Rein in die Kommvor-Zone

Mein alter Physiklehrer, ein Rennrad fahrender süddeutscher Migrant mit Waden wie andere Leute Oberschenkel, hat uns Schüler früher eindrucks- und liebevoll in die Kommvor-Zone geholt. Natürlich nicht um uns vor versammelter Mannschaft bloß zustellen, sondern um uns etwas beizubringen. Er brachte uns unter anderem bei, dass diejenigen, die wissen dass sie nichts wissen und den„Rein in die Kommvor-Zone“ weiterlesen

Flimmerkiste

Wenn Dinge aus der Kindheit sich wiederholen*. *Hierbei handelt es sich lediglich um einen Witz, der dem Autor in den Kopf schoss, als er seine Kategorie „Flimmerkiste“ erblickte. Es ist aktuell niemand nahestehendes gestorben. Für den Fall dass es zu Irritationen führt, bittet der Künstler um Nachsicht

Kanzlei S

Der Jurastudiumabbrecher und Neueisdielensbesitzer kann seine Passion für Recht und Gesetze nicht ablegen.

#26 KLEINGOLD – Michaelas Vanille-Eierlei

Sneak, sneak, sneak. Karfreitag ist fast vorbei und da schleichen wir uns nochmal schnell mit einer kleinen Osterspecial-Episode zur Katzenklappe rein. Sebastian und Nils waren beide unabhängig voneinander laufen und haben Euch einen feinen Ostergag mit Michaela Schaffrath mitgebracht. Schmeckt am besten mit Fanta. Bleibt gesund und uns treu. Demächst gibt es uns wieder länger.„#26 KLEINGOLD – Michaelas Vanille-Eierlei“ weiterlesen

SINGLESPEED

Toralf Schmidt (36) studiert im 18. Semester angewandte Freizeitwissenschaften, lebt in einer WG mit seinen Eltern und träumt davon, Radprofi zu werden. Um sich diesen Traum zu verwirklichen, arbeitet er neben seinem Aushilfsjob im Eckkiosk, nebenbei als Fahrradkurier. Toralf liebt es, in engen Hosen und mit Funke auf der Schulter, Sendungen von A nach B„SINGLESPEED“ weiterlesen

Die traurige Geschichte vom perfekten Glas Wasser

In seinen nun beinahe 15 Berufsjahren – Erfahrungen als Zeitungsjunge (4 Jahre), Sportartikelschülerfachverkäufer (2,5 Jahre), Vorzeige-Grundwehrdienstleistender (0,75 Jahre) und Lehrjahre-sind-keine-Herrenjahre-Azubi (2 Jahre) nicht eingerechnet – hat sich der schneidige Keyboardcowboy mit den Büropianistenfingern die ein oder andere Kernkompetenz angeeignet. Angefangen bei dem Einstecken kostenloser Wochenzeitungen und Wochenendwerbungen (ja, liebe Kinder, das gab es) in jeden„Die traurige Geschichte vom perfekten Glas Wasser“ weiterlesen

#24 SPIELEN – Sprachlos in Zingst

Auf die Würfel, fertig, los. Sebastian und Nils wagen ein weiteres Experiment und zocken live ’ne Runde Boxkniffel. Regeln: Einmal würfeln, einmal inne Fresse hauen. Sebastian würfelt und Nils drückt ihm verbal die ein oder andere große Straße.  Während des Boxkniffelns reizen die beiden durch Gesellschaftsspiele ihrer Kindheiten, schwärmen von Fingerkloppe, Schwimmen und Risiko. Auf„#24 SPIELEN – Sprachlos in Zingst“ weiterlesen

#23 KLEINGOLD – Der Polizeischüler vom Bahnhof Zoo

Ab sofort ist KLEINGOLD Euer frischgepresster akustischer Ingwershot für Zwischendurch. Genießt KLEINGOLD um die Wartezeit zwischen den Episoden zu verkürzen oder um einfach mal während einer Zigarettenpause nicht alleine zu sein. Die heutige Premiere startet mit einem Schüler, der seine Freude über die anstehende Faschingsfeier in der Schule mit dem sichtlich überraschten Nils teilt. Und„#23 KLEINGOLD – Der Polizeischüler vom Bahnhof Zoo“ weiterlesen

Die schönsten Fahrradfangesänge aller Zeiten

Zuerst hielten wir es für einen Witz, aber dann machten wir uns an die Recherche und siehe da, es gibt sie tatsächlich: Fahrradfangesänge. Einige Fußballultras haben sich nun, da sie ja aktuell nicht ins Stadion können, ein anderes Betätigungsfeld gesucht und gefunden. Ein schöner Trend, wie wir finden, der hoffentlich noch viele Nachahmer findet. Hört„Die schönsten Fahrradfangesänge aller Zeiten“ weiterlesen

Ross oder Reiter?

Der schneidige Homeofficer will nach dem Gang zum Bäcker die Wohn- und Arbeitseinheit betreten und hört aus der Ferne ein sich näherndes wiederkehrendes Quietschen. „Quietsch … Quietsch … Quietsch …“ Neugierig wie er geboren – und während des Wehrdienstes als Aufklärer ausgebildet wurde – verbleibt er vor der Tür stehen und plant, sich in dem„Ross oder Reiter?“ weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: