10 Schiffe in 10 Tagen – Tiefseewasserhafen reagiert auf vermeintliches Urlaubsangebot

willishafen (dm) Gerade einmal drei Tage ist es her, als auf einer Webseite eines Reiseanbieters damit geworben wurde, Übernachtungen in einem Containerbrückenleitstand des immer noch schlecht ausgelasteten Tiefseewasserhafen (TWH) in Willishafen, Niedersachsen,  zu einem Spotpreis von € 25,- p. P., inkl. einer Flasche Portwein sowie Frühstück im Breakfastclub des Terminalhouses buchen zu können (Dezemberspecial). Eine Hafenführung mit Fahrstunde in einem Vancarrier (Hafentransportfahrzeug für Container, dm) sollte es „On Top“ geben. Es seien auch schon hunderte Buchungsanfragen über das Portal „Hort-Im-Port“ bei der Betreibergesellschaft eingegangen. Insider vermuten allerdings eine Art „Shit-Storm“ des kleinen Kevin, dem man seinen Wunsch bei einer Besichtigung einmal das Nebelhorn betätigen zu dürfen, verweigerte.

Man habe die Idee aufgegriffen und durchkalkuliert, jedoch vorerst wieder verworfen. „Das ist natürlich völlig absurd“, wird ein Sprecher der Betreibergesellschaft zitiert – „hier müssten wir mindestens € 29,95 p. P. nehmen, um zumindest die Kosten für das Frühstück sowie den Portwein zu deckeln. Die Brücken und Vancarrier sind da, die werden eh abgeschrieben. Aber das Frühstück und den Wein müssten wir als zusätzlichen Aufwand in den Büchern vermerken“, ergänzt Peter Schmidt. „Obwohl, dann könnten wir auch das Gehalt eines Frühstücksdirektors ansetzen“, beginnt Schmidt an zu grübeln.

Heute veröffentlichte der Hafenbetreiber eine aktualisierte und pickepackevolle Ankunftsliste. Ab 21.12.2014 sollen bis zum 30.12.2014 10 x Schiffe den Hafen anlaufen und dort Container abladen und wiederaufnehmen. Auch wenn es sich hierbei lediglich um Entlastungsverkehre der anderen beiden Häfen in Bremerhaven und Hamburg handelt, sei man froh, dass die Mitarbeiter über die Feiertage keine Langeweile hätten bzw. womöglich noch zu viel Zeit mit ihren Familien verbringen müssten. „Wir sind das Jahr über viel zu Hause, da kommt so eine Abwechslung zu Weihnachten gerade Recht“, berichtet Klaus Schröder, Mitarbeiter am Hafen. „Da hat der kleine Kevin ganze Arbeit geleistet“, freut sich auch sein Kollege Uwe Janssßhen, und fügt hinzu, dass er einen Kapitän bitten wird, nur für den kleinen Kevin einmal das Nebelhorn zu betätigen. Eine faire Geste findet dermeckling.

Löste Verwirrung aus: Die Werbeanzeige!
Löste Verwirrung aus: Die Werbeanzeige! (Foto: Privat)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: