Türchen Nr. 12 + 13

Der schneidige Büroathlet kommt aus der Mittagspause zurück und berichtet von seinem Besuch in einer neumodischen „Streetfood-Markthalle“ und dem dortigen Verzehr extrem leckerer Schlafnudeln (Penne) mit spanischer Gemüsesauce – käuflich erworben am Tapas-Stand, stilecht betrieben von einem vermutlich deutschen Nichtspanier, der gerne mal nach „Granni in den Urlaub fliecht“.

Ein Kollege hakt ein und gibt preis, dass er dort letztens auch schon hat gespeis(t). Allerdings abends. Und zu Livemusik. Da sei ein gewisser „A-Capello-Chor“ aufgetreten und hätte spanische Weihnachstlieder vorgetragen. Auf die Nachfrage, was man sich unter diesem ominöses „A-Capello-Chor“ vorstellen könne, erläutert der Kollege, das sei ein Chor, der ohne Musikinstrumente singen würde. Ein anderer Kollege wirft ein, er dachte bisher immer, A-Capello sei eine Stadt in Mexiko. Woraufhin er sich selbst korrigiert, das hätte er mit Meaculpa verwechselt …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: