Türchen Nr. 19

Evolutionstechnisch gesehen ein Cousin der Kaffeebohne

Wusstet ihr, dass die Römer die „Echte Walnuss“ über Frankreich und Italien in den deutschsprachigen Raum brachten? Nein? Ich auch nicht.

Nach ihr wurde auch das berühmteste Puppenkomiker-Duo „Walnut & Stiffler“ benannt. Walnussholz gilt als das begehrteste und wertvollste Holz des mitteleuropäischen Waldes. Die „Früchte“ sehen übrigens aus wie Kastanien ohne Bartwuchs. Knackt man die „Nuss“ als solches, und ist dabei geschickt, kann man aus den beiden Schalenhälften kleine Nussschollen für winzige Menschen basteln. Der „Kern“ erinnert mich immer an Gehirne. Euch auch?

Und ich bin überzeugt davon, dass der ein oder andere diesen auch tatsächlich zwischen seinen Ohren trägt.

Eine Wahlnuss war ja dieses Jahr auch die Präsidentschaftswahl in den USA.

3 Kommentare zu „Türchen Nr. 19

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: