Türchen 15 -Haferflocken mit Wasser

Als Josef am nächsten Morgen die Augen öffnete, war Maria schon längst aufgestanden.

„Guten Morgen“ säuselte sie, „wie hast Du geschlafen?“

„Wie ein Baby“ antwortete Josef. „Aber irgendwie tut mir das Gesicht weh …“

„Du hattest wieder diesen Alptraum, ich musste Dich wach machen“ erklärte Maria.

„Ach ja, der Traum …“ nuschelte Josef und dachte immer wieder über seine „Wie-ein-Baby“-Antwort nach.

Plötzlich fiel es ihm ein: „BABY?!“ rief er, und zuckte zusammen. „Mensch Maria, jetzt sind wir schon so lange unterwegs und ich habe noch nicht einmal gefragt wie es Dir und dem Baby geht?! Wie hast Du denn überhaupt geschlafen?“

„So la-la. Hatte ziemliches Sodbrennen. Und dann hast Du auch noch geschnarcht, da war ich ganz schön sauer auf Dich“ gab Maria zu.

„Das tut mir Leid“, pflichtete Josef bei, „bald ist es geschafft, Du wirst sehen. Lass uns runter gehen und schauen ob es etwas gibt das die Magensäure bindet. Haferflocken mit warmen Wasser eignen sich da glaube ich ganz gut.“

Sie gingen gemeinsam in den Frühstücksraum. Haferflocken mit warmem Wasser gab es nicht, stattdessen zauberte Work & Travel-Vincent ein Porridge. Ein sogenanntes Superfood. Gibt es schon sei hunderten von Jahren, hieß damals nur anders: Haferflocken mit Wasser.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: