Türchen 16 – Romantik am Durchlauftoaster

Während Maria ihr Porridge genoß, stocherte Josef Gedanken verloren nur darin herum. Das ihm sich bietende Schauspiel am Durchlauftoaster forderte in diesem Moment seine Aufmerksamkeit.

Ein weiblicher Hostelgast versuchte ein zwischen Förderband und Edelstahlrutsche stecken gebliebenes Mini-Croissant zu befreihen. Hilfe suchend schaute sie sich um, doch niemand verstand. Außer Josef.

Da sie augenscheinlich Angst hatte, sich zu verbrennen, legte sie Weißbrotscheiben nach, in der Hoffnung diese würden das Croissant anschieben. Bei der Hoffung blieb es aber auch. Wieder schaute sie sich um, wieder kein Hilfe. Mit Telepathie und einem prüfenden Blick von der Seite war leider auch nichts zu machen.

Doch da kam eine weitere Gästin. “ Sprechen Sie deutsch?“ Kopfnicken. „Hier können sie ruhig anfassen, hier ist es nicht heiß, nur da unten. Hatten wir gestern auch!“ gab sie ihr Fachwissen über den Edelstahlröster preis. Peinliches Gelächter auf beiden Seiten. Dann eilte Work&Travel Vincent herbei, der scheinbar mal Ingenieurswissenschaften studiert hat und das Teilchen gekonnt mit einem Messer aus der Klemme befreite.

Sichtlich erleichtert und beeindruckt, wurde Vincent gedrückt, bekam einen Kuss auf die Wange und die Telefonnummer zugesteckt.

„Ich kotze gleich“ sagte Josef.

„Ja, so geil schmeckt das echt nicht“ verzog Maria das Gesicht, „lass uns weiterfahren“.

Sie schnappte sich beim Rausgehen noch schnell vier Nürnberger und eine Miniportion Schokocreme und ließ alles innerhalb von Sekunden in ihrem Magen verschwinden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: