Türchen 5 – Elektroroller ins Glück

„Josef, das ist ja großartig“ strahlte Maria. „Aber wie kommen wir denn da so schnell hin? Das ist ja schon in drei Tagen. Und wir haben kein eigenes Auto, ja nicht mal einen Führerschein. Und für den ÖPNV brauchen wir mittlerweile einen negativen Corona-Test. Die Testzentren sind alle überlastet. Da bekommen wir sicher auch keinen Termin mehr …“

Marias Freude schlug in Tristesse um.

Josef nahm Maria in den Arm, streichelte ihren Kopf und dachte nach.

„Wir fahren mit dem E-Scooter an den Stadtrand und leihen uns dann ein Lastenrad“ schnippste er. „Dass ich da nicht gleich draufgekommen bin!“

„Josef, das sind 200km. Da sind wir ja fast drei Tage unterwegs“ erwiderte Maria.

„Das fahren die bei der Tour de France locker an einem Tag“ versuchte Josef die Zweifel wegzureden.

„Ja, aber die sind nicht schwanger und haben ihren Körper mit Eigenblutdoping auf die Strapazen vorbereitet …“

So ganz durchdacht schien Josefs Plan nicht, aber sie machten sich dennoch mit dem Elektroroller auf den Weg zum Stadtrand, inklusive Anhänger für ihr Gepäck.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: