Türchen 9 – Hermann Römmer-Löns

Das spürten auch Josef und Maria. Während sie über die Landstraße gen Heimat fuhren, hatten beide ein Kribbeln im Bauch. Sie kamen gut voran, der alte Lastendrahtesel lief solide. Auch der Schemel in der Transportwanne war bequemer als gedacht. Sehr zur Freude von Maria. Einzig die Drehorgelklingel war etwas gewöhnungsbedürftig. Besser gesagt die Reaktionen der„Türchen 9 – Hermann Römmer-Löns“ weiterlesen

Türchen 8 – Das Liege-Einrad-Cargo-Tandem

„Also, wir hätten noch nen Liege-Einrad-Cargo-Tandem mit Elektrounterstützung, ganz neu reingekommen. Superleicht. One-Piece-Carbonrahmen, Titanlaufriehmen, unplattbarer Reifen, Partnersitze mit Sitzheizung, Head-Up-Display mit Spurhalteassistent und Abstandswarner. Unumkippbar. Plus adaptive Cargowannenfederung. Damit kannste rohe Eier heile über den Bränner schaukeln. Rückwärts.  Kriegt ihr für den gleichen Preis.“ „Oder dieses, zugegeben nicht mehr ganz so gut in schussige 100kg„Türchen 8 – Das Liege-Einrad-Cargo-Tandem“ weiterlesen

Türchen 7 – Goldminze, Myrrhe und Salbei

Kurz vor Erreichen der Lastenradverleihstation „Cargio“ machte der E-Scooter schlapp. Akku leer. Rien ne vas plus. Ende-Gelände. Finito. Flasche leer. Da dort auch kein offizieller E-Scooterabstellplatz war, schmiss Josef das jetzt nutzlose Gefährt kurzerhand in den Tümpel hinter der Verleihstation. Sein Kundenkonto war eh ein Fakeaccount. „Drecksding!“ schickte er ihm mit auf den Weg. „Josef,„Türchen 7 – Goldminze, Myrrhe und Salbei“ weiterlesen

Türchen 5 – Elektroroller ins Glück

„Josef, das ist ja großartig“ strahlte Maria. „Aber wie kommen wir denn da so schnell hin? Das ist ja schon in drei Tagen. Und wir haben kein eigenes Auto, ja nicht mal einen Führerschein. Und für den ÖPNV brauchen wir mittlerweile einen negativen Corona-Test. Die Testzentren sind alle überlastet. Da bekommen wir sicher auch keinen„Türchen 5 – Elektroroller ins Glück“ weiterlesen

Türchen 4 – Ein Termin ist die halbe Miete

Wie in der Anzeige vermerkt, schrieb Josef den Vermieter einfach an, und bat um einen Besichtigungstermin. Von seinem beinahe erwachsenen Sohn schrieb er nichts. Der würde ohnehin selten da sein. Auch verschwieg er die bevorstehende Niederkunft seiner Freundin, da dieses eigentlich sehr schöne Ereignis bei anderen Vermietern schon ein KO-Kriterium ist. Er gibt sich als„Türchen 4 – Ein Termin ist die halbe Miete“ weiterlesen