Wissenswertes über Echsenzucht, Jura, Funk & Fernsehen

Treffen sich ein vergesslicher Friseur, ein Echsen züchtender Technikfreak & Trash-TV-Junkie aus dem Saarland und ein cholerischer Hobbyjurist & Coffeelover an einer Bar. Was könnten diese drei Personen wollen? Mit VOX‘s „Die Auswanderer“ ein Schnitzelrestaurant in Miami eröffnen? Oder eine Autovermietstation an der Ostsee für ausländische Touristen? Weit gefehlt. Podcast. Natürlich. Klaas Heufer-Umlauf (Beautiful Mind„Wissenswertes über Echsenzucht, Jura, Funk & Fernsehen“ weiterlesen

… im Tierpark

Die schneidige Jungfamilie verbringt den Samstag in einem regionalen Tier- und Freizeitpark. Als sie die Affen/die Affen sie anguckten, und das im Laufen säugende Muttertier bewunderten, fingen zwei weitere an, sich wildkreischend vor einer Kindergruppe zu paaren. Also zwei Affen. Kind 1: „Was machen die da?“ Kind 2: „Die entlausen sich!“ Den Eltern dieses Kindes„… im Tierpark“ weiterlesen

Urlaub im Raum-Zeit-Kontinuum

Nienhagen/Rostock. So sieht es also aus, das Raum-Zeit-Kontinuum. Was Forscher über 2.000 Jahre nicht hinbekommen haben, gelang jetzt einem schneidigen Ostseemalediven-Touristen aus Bremen. Als einer der ersten Post-Corona-Testurlauber der Mecklenburgischen Bucht, die inoffiziell als 18. Spanische Provinz bezeichnet wird, durfte er 10 Tage und Nächte in die bei Influencern noch unentdeckte Urlaubsregion an der Ostsee„Urlaub im Raum-Zeit-Kontinuum“ weiterlesen

Homeoffice Tag 30: Corona-Tipp

Wer in der heutigen Zeit niesen muss, entweder auf Grund einer Corona-Erkrankung (schlimmstenfalls), einer durchaus möglichen Pollenallergie oder einfach nur so, weil die Sonne es herausgekitzelt hat, der sollte zum Schutz aller auch ruhig mal in die Bauchfalte niesen. Natürlich bevorzugt in die eigene. Oder in die des Partners/der Partnerin, sofern vorhanden. Sowohl als auch.

Homeoffice Tag 28: Wenn Autos reden könnten …

Nach nunmehr 5 Jahren im hiesigen Domizil (und 6 Wochen Homeoffice) hat man so langsam raus, welche der zeitweise knappen Parkmöglichkeiten man doch lieber meiden sollte: Aber wie lautet ein altes Rennfahrersprichwort? Haste Vogelscheiße am Kotflügel, haste Vogelscheiße am Kotflügel … GurrGurr.

Der Passwortgenerator

Unlogische Tastenkombinationen sind sein Alltag. Passwörter mit bis zu 26 Zeichen generiert er im Schlaf. Groß, klein, Ziffer, Sonderzeichen … gehören der Vergangenheit an. abc123, Hallo! und qwertzUIOPÜ* sind Geschichte. Große Sonderzeichen, spiegelverkehrte Buchstaben, Negativziffern sowie Leerzeichen sind seine neuesten Tricks. Früher schrieb er für das Onlinetelefonbuch, verfasste als Ghostwriter Schwarze-Brett-Anzeigen und führte seinen Abfuhrkalender„Der Passwortgenerator“ weiterlesen

Käsenfondue 4.0

Da gibt’s nicht viel zu erzählen. Als die Frage aufkam, ob noch Käse nachgelegt werden sollte, machte es ‚Knackpengpuff‘ und dann war’s das mit Käsefondue am Silvesterabend. Sad but true. Destonichtstrotz bedanke ich mich bei allen 11 Followern für ihren Support, Klicks, Likes und Schmunzler in 2019. Allen voran dem Spambot von WordPress sowie meinem„Käsenfondue 4.0“ weiterlesen

Das größte Glück …

Das größte Glück für einen Mann, ist eine Frau die kochen kann … wenn sie denn da ist. Kollegendialog im Büro, Thema Abendessen: „Bei mir gab’s gestern Nudeln mit Curry-Ketchup und Sushi.“ „Ist Deine Frau nicht da?“ „Genau …“

Vollfinanzierung

Unter Vollfinanzierung fallen Dinge, die der schneidige Büromustang und Vielleichtathlet unter Alkoholeinfluss in diesem Internet kauft. Entweder direkt während des Feierprozesses aus der Gruppendynamik heraus oder aber auch erst am nächsten Morgen. Statistisch gesehen wurden zuletzt am häufigsten Kleidungsstücke für obenrum erworben. Merkwürdigerweise alle in verschiedenen Grüntönen. Die Farbe ist hierbei nicht etwa auf die„Vollfinanzierung“ weiterlesen

Make Kuchenchallenge great again

„Schaupieler, Du bist nächste Woche dran mit Kuchenchallenge.“ Den Satz meines damaligen neuen Teamleiters vor vier Jahren habe ich noch wie gestern im Ohr. „Klar, kein Problem“ entgegnete ich, und ließ mich dann von meinem „Buddy“, der mich einarbeiten sollte, aufklären: „Wir haben hier einen abteilungsinternen Kuchenback- wettbewerb. Ist mal als Folge eines Gesprächs über„Make Kuchenchallenge great again“ weiterlesen