… in der BGB-Vorlesung

Der Dozent möchte den Studenten anhand eines Beispiels aus der Praxis, Vertragsarten näherbringen. „Wenn ich in ein Bordell gehe und ich mit einer Angestellten dort handelseinig werde, was für ein Vertrag entsteht dann?“ Antwort aus dem Plenum: „Besorgungsvertrag …“

… im Keyboardcowboysalon: Bilder machen Leute.

Die äußerst tolerante und unvoreingenommene Kollegin schaut während einer Arbeitspause konzentriert auf ihren Monitor, während ihr ein „Rocky ist tot“ entfährt. „Was? Sylvester Stallone? Der Schauspieler???!“ fragt der bestürzte Kollege der sich fast verbucht hätte. „Nein. Rockydschiani. Der Sänger …“ bekommt er als Antwort präsentiert. „Autounfall. In Intalien. War bestimmt betrunken.“ „Graciano Rocchigiani war Boxer“„… im Keyboardcowboysalon: Bilder machen Leute.“ weiterlesen

Neulich am Set eines Ü18-Spielfilms …

„Wo ist denn eigentlich Gino Sauvage?“ „Der lässt sich entschuldigen. Er ist wegen seinem steifen Nacken noch beim Arzt und kommt etwas später. Wir sollen aber ruhig schonmal anfangen, er stößt dann später dazu …“

Untersetzer

Der weibliche Besucher bedankt sich für das liebevoll zubereitete ausgehändigte koffeinhaltige Heißgetränk und stellt den Becher nach zwei Schlucken auf dem Wohnzimmertisch ab. Dort bemerkt er einen weißen Stoffkreis, nimmt ihn hoch und erkundigt sich: „Oh, habt ihr neue Untersetzer? Die sehen ja spacig aus. Sind aber irgendwie feucht…?“ „Ach, da habe ich meine Stilleinlage„Untersetzer“ weiterlesen

Dialoge in der Mittagspause

Der schneidige Keyboardcowboy lustwandelt des öfteren in seiner mittäglichen Arbeitspause durch die fußläufig sehr schnell zu erreichende Innenstadt. Er kauft mit seinen Blicken die Schaufenster der Einzelhändler leer, weicht Im-Wege-Stehern aus, beantwortet Radioumfragen, erklärt Touristen den Weg zu Sehenswürdigkeiten, hilft älteren Damen mit Rollatoren in die Vehikel des hiesigen ÖPNV und belauscht an Mittagsstehtischen Gespräche„Dialoge in der Mittagspause“ weiterlesen

Neulich beim …

… Feierabendbierchen. Zu fortgeschrittener Stunde erzählt ein Kollege, die Familienplanung sei abgeschlossen und er habe sich daher die Samenleiter durchtrennen lassen. Ein weiterer Kollege kommt in dem Moment vom Rauchen zurück und fragt nach, worüber die Beiden gesprochen hätten. „Chirurgischer Männereingriff. Meine Jungs singen nur noch „We’re on the road to nowhere“ …