SINGLESPEED

Toralf Schmidt (36) studiert im 18. Semester angewandte Freizeitwissenschaften, lebt in einer WG mit seinen Eltern und träumt davon, Radprofi zu werden. Um sich diesen Traum zu verwirklichen, arbeitet er neben seinem Aushilfsjob im Eckkiosk, nebenbei als Fahrradkurier. Toralf liebt es, in engen Hosen und mit Funke auf der Schulter, Sendungen von A nach B„SINGLESPEED“ weiterlesen

Die schönsten Fahrradfangesänge aller Zeiten

Zuerst hielten wir es für einen Witz, aber dann machten wir uns an die Recherche und siehe da, es gibt sie tatsächlich: Fahrradfangesänge. Einige Fußballultras haben sich nun, da sie ja aktuell nicht ins Stadion können, ein anderes Betätigungsfeld gesucht und gefunden. Ein schöner Trend, wie wir finden, der hoffentlich noch viele Nachahmer findet. Hört„Die schönsten Fahrradfangesänge aller Zeiten“ weiterlesen

Ross oder Reiter?

Der schneidige Homeofficer will nach dem Gang zum Bäcker die Wohn- und Arbeitseinheit betreten und hört aus der Ferne ein sich näherndes wiederkehrendes Quietschen. „Quietsch … Quietsch … Quietsch …“ Neugierig wie er geboren – und während des Wehrdienstes als Aufklärer ausgebildet wurde – verbleibt er vor der Tür stehen und plant, sich in dem„Ross oder Reiter?“ weiterlesen

Der Klimt-Zug: Die wahre Geschichte

TOP Visiualisierung des Klimt-Zugs Es war einmal ein schüchternen Mann namens Gustav, der im 19. Jahrhundert in Wien lebte und gerne Bilder von Frauen malte. Weil er aber so schüchtern war und sich nicht traute, die Frauen anzusprechen, spionierte er sie aus. Er zog sich abends von außen am Fenstersims hoch, um einen Blick auf„Der Klimt-Zug: Die wahre Geschichte“ weiterlesen

Der Schuhplattler

Hier sehen Sie ein seltenes Bild des Schuhplattlers bei der Kontaktaufnahme zu einem Artgenossen.

Heimatvögel: Kohlmeise

Unverkennbare Merkmale. Heute habe ich, passend zur Amtseinführung des neuen amerikanischen Präsidenten, nach langer Zeit mal wieder einen Heimatvogel gesehen: die Kohlmeise. Ich bin zwar kein Ornithologe, aber ich meine sie eindeutig erkannt zu haben. Durch ihr prägnantes Aussehen und den einmaligen Gesang, ist und bleibt sie unverwechselbar.

Mennory

Gesellschaftsspiel, das das Gedächtnis trainieren soll. Ziel ist es, identische Bilderpaare, die verkehrt herum und wild durcheinander auf einer glatten Spielfläche liegend (z. Bsp. vielbefahrene Autobahn) nacheinander aufzudecken. Je Spielzug dürfen max. zwei Spielkarten aufgedeckt werden. Deckt ein Spieler gleiche Bildpaare auf, darf er so lange weiterspielen, bis er ein Unpaar aufdeckt. In diesem Fall„Mennory“ weiterlesen

Auf ein Bier in die Kneipe

Heute hat ein Kollege in einem Gruppentelefongespräch gefragt, ob wir uns für dieses Jahr etwas außergewöhnliches vorgenommen hätten. Mir ist dabei folgendes rausgerutscht: „Auf ein Bier inne Kneipe, gute Livemusik hören, mitsingen, mit den Leuten neben mir englisch sprechen – auch wenn es Deutsche sind – ein bis drei Irish Flag trinken und am nächsten„Auf ein Bier in die Kneipe“ weiterlesen