…auf dem hiesigen Wochenmarkt

Während der schneidige Büromustang an dem Streetfoodtruck seines Vertrauens eine Bowl „Moni’s Erbsensuppe von 1984 mit Null-Bockwursteinlage“ verzehrt, beobachtet er kauenderweise das rege Treiben am Familienbetriebsfleischerwagen gegenüber und erstickt beinahe am 35 Jahre alten Eintopfklassiker: „Na, Anita, Du Schmackebatz-wie geht’s?“ „Danke gut. Und Dir?“ „Immer wenn ich Dich arbeiten sehe, geht’s mir auch gut …“

Das größte Glück …

Das größte Glück für einen Mann, ist eine Frau die kochen kann … wenn sie denn da ist. Kollegendialog im Büro, Thema Abendessen: „Bei mir gab’s gestern Nudeln mit Curry-Ketchup und Sushi.“ „Ist Deine Frau nicht da?“ „Genau …“

Vollfinanzierung

Unter Vollfinanzierung fallen Dinge, die der schneidige Büromustang und Vielleichtathlet unter Alkoholeinfluss in diesem Internet kauft. Entweder direkt während des Feierprozesses aus der Gruppendynamik heraus oder aber auch erst am nächsten Morgen. Statistisch gesehen wurden zuletzt am häufigsten Kleidungsstücke für obenrum erworben. Merkwürdigerweise alle in verschiedenen Grüntönen. Die Farbe ist hierbei nicht etwa auf die„Vollfinanzierung“ weiterlesen

Make Kuchenchallenge great again

„Schaupieler, Du bist nächste Woche dran mit Kuchenchallenge.“ Den Satz meines damaligen neuen Teamleiters vor vier Jahren habe ich noch wie gestern im Ohr. „Klar, kein Problem“ entgegnete ich, und ließ mich dann von meinem „Buddy“, der mich einarbeiten sollte, aufklären: „Wir haben hier einen abteilungsinternen Kuchenback- wettbewerb. Ist mal als Folge eines Gesprächs über„Make Kuchenchallenge great again“ weiterlesen

Kaffee Kalketto

Neues Szenegetränk: Kaffee Kalketto. Die hiesige Reinigungskraft bedient neuerdings auch den Kaffeevollautomaten samt Reinigung- und Entkalkungsprogramm. Leider nicht fehlerfrei. Heute Morgen beschwerten sich zumindest die „Early-Bird-Kaffeekonsumenten“. Die Range reichte von: „Bah, schmeckt nach Kotze“ bis hin zu: „So gut war der noch nie.“ Ein Kollege kann sogar nach dem Konsum des zweiten Kaffees auf einmal„Kaffee Kalketto“ weiterlesen

Veschtefsbach

Stadt bei Frankfurt. Zur Erklärung: Der hochausgebildete schneidige Keyboardcowboy, machte in einem früheren Leben ein nebenberufliches Studium zum Chefstullenschmierer und Profitelefonisten. Eines Tages erreichte ihn ein Anruf einer mit hessischem Akzent sprechenden (und vermutlich) migrationshintergründigen Frau, und es ergab sich nachstehender Dialog: „Hallo?! Isch wollte ma wissen, der Lkw mit dem Kennzeischn ABC DE 123,„Veschtefsbach“ weiterlesen

Ursel macht’s

Drei schneidige Keyboardcowboys verbringen ihre wohlverdiente Mittagspause beim südeuropäischen Restaurant umme Ecke der Arbeitverrichtungsstätte, und steigen nach den Gesprächen über die ernste Wetterlage ins Thema berufliche Veränderungen ein: „Und, gibt’s bei Dir schönes Neues?“ „Ich hatte spekuliert stellvertretender Gruppenleiter zu werden, ist aber nichts draus geworden!“ „Wieso, haben sie Dir Ursula von der Leyen vor„Ursel macht’s“ weiterlesen