Haariger Kollegentrialog

Eine Herde junger Büromustangs philosophiert während der Arbeitsverrichtung über Haare, Haarausfallerscheinungen und scheinbare Abhilfe: Kollege A: „Mein Mitbewohner hatte schulterlange Haare, aber jetzt hat er sich die Haare abrasiert, da er Probleme mit seinen Geheimratsecken hat. Dabei hat der immer arschviel Kohle für dopende Männerhaarpflegeprodukte ausgegeben.“ Kollege B: „Ja, da geht jeder anders mit um,„Haariger Kollegentrialog“ weiterlesen

Problem-Nerv

Die Kollegin klagt montagmorgens über immernoch und seit 14 Tagen existente Rückenschmerzen. Auch der vorabendliche Besuch einer Sauna hätte nur eine Verschlimmbesserung herbeigeführt. Sichtlich genervt (hihi) telefoniert sie Orhopäden für Orthopäden ab und versucht einen Termin für den gleichen Tag zu bekommen. Leider ohne Erfolg. Überraschend. Der früheste Termin wurde in einer Woche angeboten. Dieser„Problem-Nerv“ weiterlesen

… im Keyboardcowboysalon: Bilder machen Leute.

Die äußerst tolerante und unvoreingenommene Kollegin schaut während einer Arbeitspause konzentriert auf ihren Monitor, während ihr ein „Rocky ist tot“ entfährt. „Was? Sylvester Stallone? Der Schauspieler???!“ fragt der bestürzte Kollege der sich fast verbucht hätte. „Nein. Rockydschiani. Der Sänger …“ bekommt er als Antwort präsentiert. „Autounfall. In Intalien. War bestimmt betrunken.“ „Graciano Rocchigiani war Boxer“„… im Keyboardcowboysalon: Bilder machen Leute.“ weiterlesen

Liebe ist …

Der schneidige Büroathlet wurde heute Zeuge eines schönen Beispiels für Liebe und Zusammenhalt im Alter. Auf dem Weg zur Arbeitverrichtungsstätte, erblickte er in der Ferne ‚Oma und Opa‘, die – wie vorher auch schon mehrfach beobachtet – sich frühmorgens gemeinsam auf den Weg aus der Wohnung, zum blitzeblankgeputzten weißen Kleinwagen (mit Seefahrerflaggenaufkleber) machten. Sonst gegenseitig„Liebe ist …“ weiterlesen

Mittagspausenvarieté – fressen und gucken für lau

Der schneidige Keyboardcowboy verweilt im Außenbereich des Foodoutlets seines Vertrauens und verspeist die gegen Bonuspunkte eingetauschte „Mexican Bowl“. Als er so dasitzt, und im Mund die Bohnen von Mais und Hack separiert, erspäht er aus dem Augenwinkel einen Beinahe-Auffahrunfall zweier Radfahrer. Gehört das wohl zum Bonusgericht? Radfahrer Nr. 1 (RFN1) – Typ Familienvater, Anfang/Mitte 30,„Mittagspausenvarieté – fressen und gucken für lau“ weiterlesen

Beifang klatschen

Im hiesigen Büromustangstall zaubert der vormittagshungrige Schreibtisch-Co-Pilot seine letzte Notfall-Hungerastreserve aus dem Rollcontainer: Dosenthunfisch in eigenem Saft mit Gemüse. Mmh. Lecker. Die Frage, ob er denn wisse, wo der Dosenthunfisch herkäme, muss er leider verneinen und so erfährt er: Der Dosenthunfisch landet oftmals als Beifang beim Fischstäbchenfischen mit im engmaschigen Netz. Da dieses Phänomen allerdings„Beifang klatschen“ weiterlesen

Dialoge in der Mittagspause

Der schneidige Keyboardcowboy lustwandelt des öfteren in seiner mittäglichen Arbeitspause durch die fußläufig sehr schnell zu erreichende Innenstadt. Er kauft mit seinen Blicken die Schaufenster der Einzelhändler leer, weicht Im-Wege-Stehern aus, beantwortet Radioumfragen, erklärt Touristen den Weg zu Sehenswürdigkeiten, hilft älteren Damen mit Rollatoren in die Vehikel des hiesigen ÖPNV und belauscht an Mittagsstehtischen Gespräche„Dialoge in der Mittagspause“ weiterlesen

Oberbekleidung mit Comicprint

Der schneidige Keyboardcowboy trägt eines seiner unzähligen Comicprintshirts der Marke Eigenbau über den Flur seiner Arbeitverrichtungsstätte, und wird prompt von einem Kollegen angesprochen: „Diggi, wo nimmst Du immer nur die T-Shirts her?“ „Aus’m Schrank …“